Silberbergwerk Neubulach
Bergwerk_Neubulach1_Fotograf_T.Braun2
Bergwerk_Neubulach2_FotografT.Braun

Silberbergwerk Neubulach

Im Mittelalter war Neubulach die führende Bergbaustadt im Nördlichen Schwarzwald und Sitz des Berg-
amtes/Bergvogtei. Gewonnen wurden hauptsächlich Silber- und Kupfererze.

Nach dem Ende des Bergbaus geriet dieser auch bei der einheimischen Bevölkerung lange in Vergessenheit. Heute wird das Besucherbergwerk Hella-Glück-Stollen von unserem 1996 gegründeten Bergwerksverein betrieben.
Der Hella-Glück Stollen ist für den Besucherbetrieb hervorragend ausgebaut, beleuchtet und für Jung und Alt auf ebenen Wegen bis zur Abbaustrecke "Segen Gottes Gang" gefahrlos und bequem zu begehen. Eine Führung dauert ca. 40 - 45 Minuten.

 Sie erleben bei der Befahrung von über 400 Metern Stollen- und Erzgängen, mit großen Abbauhöhlen im Berg, die alte und mühsame Arbeitswelt eines mittelalterlichen Bergwerks.

Wir verwenden Cookies um Inhalte zu personalisieren und unsere Besucherstatistik zu führen. Bitte entscheiden Sie sich, ob Sie unsere Cookies akzeptieren möchten.